Wettkämpfe/Meisterschaften


Nikolaussprint – Run & Jump in Sindelfingen

Mit dem Nikolaussprint – Run & Jump-Mehrkampf im Sindelfinger Glaspalast wurde am 10.12.2022 die Hallensaison eingeläutet. Sprinttalent Emma Schulz vom TV Möhringen nutzte einmal mehr die Gelegenheit, sich hier zu beweisen. Im großen Teilnehmerinnenfeld von 42 Athletinnen der WU18 konnte sich ihre Leistung durchaus sehen lassen. So sprang sie Im Fünfer-Sprunglauf mit erreichten 13m auf den 2. Platz. Den 60m-Sprint absolvierte sie als drittschnellste in 8,2. Etwas unglücklich verlief ihr Start beim 30m Fliegend-Sprint mit Rang 13, was wertvolle Punkte kostete. In der Gesamtwertung des Sprint-Sprung-Mehrkampf erzielte sie aber dennoch einen tollen 6 Platz mit 1969 Punkten.


WLV-Pokal Kinderleichtathletik 2022 in der SCHARRena in Stuttgart - Krönender Abschluss einer tollen Saison für Möhringer KiLA-Team U12

U12 beim gemeinsamen Warmup mit Marie-Laurence Jungfleisch

Mit über 500 gemeldeten Kindern der Altersklassen U10 und U12 wurde der WLV-Pokal Kinderleichtathletik am 27. November in der Stuttgarter SCHARRena im Neckarpark zu einem wahren Festival der Kinderleichtathletik.

Teil der Veranstaltung waren 9 junge Athletinnen und Athleten des TV Möhringen mit Trainerin Antje Schulz, um ihren Verein hier würdig zu vertreten.

Bei Ankunft der U12er in der Arena, war der Hindernis-Sprint der U10 noch voll im Gange. So konnte die darauffolgende Siegerehrung bereits miterlebt werden, bei der Weltklasse Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch die Urkunden und den WLV Pokal überreichte. 

Unmittelbar im Anschluss ging es endlich für die U12er Teams los. Auch hier war sich die Hochspringerin vom VfB Stuttgart nicht zu schade das Warm-Up aktiv mitzugestalten.

Die Disziplinauswahl für die U12 war aus organisatorischen Gründen identisch zur U10. Der 30-Meter Sprint, bei dem nach kurzem Anlauf durch Lichtschranken gesprintet wurde, den 2kg-Medizinball aus der Stoßauslage möglichst weit zu stoßen, der Zonen-Weitsprung vom Reutherbrett und der Hoch-Weitsprung, wobei akribisch darauf geachtet wurde, dass unsere jungen Sportler zeitgleich mit beiden Füßen landen und mit jeweiliger Höhen-Steigerung um 10cm wahre Herausforderungen meistern mussten.

Für das abschließende Highlight - die Hindernissprint-Staffel - wurde im Anschluss an die vier absolvierten Disziplinen in Blitzeseile die Arena hergerichtet. Jeweils sechs bzw. sieben Teams gingen gleichzeitig ins Rennen, um innerhalb von 3 Minuten, möglichst schnell die Hindernis Strecke aus Stapelsteinen und Minihürden und die Sprintstrecke wieder zurück geschickt zu passieren, bis zur Übergabe des Ringes an den Nächsten, mit dem Ziel, möglichst viele Hindernisse-Punkte zu sammeln. Hierbei wurden alle Teams vom Publikum in der voll besetzten SCHARRena lautstark angefeuert.

Mit viel Girl-Power meisterte das Möhringer Team ihre Wettbewerbe, die sich besonders stark bei der Staffel präsentierten und hier die 10. Schnellsten waren, sowie Rang 13 beim Hoch-Weitsprung und Platz 15 im Sprint. Insgesamt belegte unser Team mit den Schwestern Diara und Maimouna Fall, Luisa Weißgraf, Vanessa Sicka, Ana-Lucia Klingenstein, Alisa Weimer, Sebastian Möller, Georg Janzarik und Jaron Spies den 17. Platz von 25 Teams. 

Die große Siegerehrung der U12 übernahm Johannes Lohrer als WLV Vorstand Jugend und berichtet stolz „ich bin von dieser großartigen Stimmung hier in der Halle begeistert! Man sieht den Kindern die Freude an der Leichtathletik an. Aus 33 Vereinen sind Mannschaften aus dem gesamten Verbandsgebiet angereist – man sieht die Kinderleichtathletik kommt gut an!

Möhringer Team U12

Kinderliga des WLV-Kreis Tuttlingen endet mit dem 13. KiLA-Cup in Möhringen

Hierzu durften wir am 15. Oktober 54 motivierte Sportlerinnen und Sportler in 11 Teams aus den Kreisvereinen Spaichingen, Trossingen und Möhringen in der Möhringer Sporthalle begrüßen.

Alles war bereit für spannende, freudevolle Team-Wettkämpfe nach dem Wettkampfsystem der Kinderleichtathletik, in jeweils 4 Disziplinen für die Altersklassen U8, U10 und U12. Nach gemeinsamen Warmup starteten parallel die Wettkämpfe.

Gleich 4 Kinder der U8 sprangen beim Hoch-Weitsprung aus 5m Anlauf frontal über die 75cm hohe Stange, u.a. Arina Schönheiter, Lia Mildenberger und Emilia Speichinger vom TV Möhringen. Eine weitere Disziplin - das beidarmige Stoßen des 1000g schweren Medizinballes in Zonen. Bei der Einbein-Hüpferstaffel hatte eindeutig das Möhringer Team „Die Mini Möhren“ die Nase vorn, mit 251 durchhüpften Reifen des Parcours in 2 Minuten. Dafür waren „die schnellen Geparden“ von der TG Trossingen das schnellste Team bei der Hindernis-Sprint-Staffel und holten auch den Gesamtsieg des Tages.

Beim Hoch-Weit-Sprung in der Altersklasse U10 durfte aus 10m Anlauf gesprungen werden. Hier schaffte es Dimitrios Eleftheriadis von den Möhringern mit übersprungenen 95cm am höchsten, der sich außerdem am stoßkräftigsten präsentierte. Den 1,5 kg schweren Medizinball traf er in Zone 16 (ca. 7,5m), gefolgt von Teamkollege Dennis Schäfer mit Zone 13. Am geschicktesten bei den Wechselsprüngen zeigte sich das Spaichinger Team „Die Laufpiraten“, die die ausgelegte Reifenstrecke rhythmisch in 3er-Einbeinsprüngen am schnellsten meisterten. Mit den meisten passierten Hindernissen konnten die Laufpiraten dann auch bei der abschließenden Hindernis-Sprintstaffel in 2 Minuten punkten und sich über den Gesamtsieg freuen.

Die AK U12 startete mit dem Scher-Hochsprung aus 10m schrägem Anlauf. Mit Luisa Weißgraf, Ana-Lucia Klingenstein, Vanessa Sicka schafften es 3 Möhringer Athletinnen über die Höhe von 1,10m. Beim Medizinball-Stoßen (2000g) trafen Fabian Keller in Zone 13, gefolgt von Maimouna Fall und Luisa Weißgraf in Zone 12. Sprungstärkste beim Fünfsprung war Diara Fall, die nach ihren 5 Einbeinsprüngen im vorgegebenen Rhythmus den letzten „Jump“ 2,68m weit sprang.

Die abschließende 4x25m Hindernis-Sprintstaffel im Doppeldurchlauf gewann mit Vorsprung das Möhringer Team „Flotti Karotti“ und sicherten sich damit auch den Gesamtsieg des Team-Mehrkampfes.

In die Gesamtwertung der nun zu Ende gegangenen Saison zogen lediglich die Teams aus Spaichingen und Möhringen ein, durch vorherige Teilnahme bei den Veranstaltungen in Schura am 20. Mai und 22. Juli in Tuttlingen. Über den Gesamtsieg dürfen sich „die Mini Möhren“ (U8), „die Möhrenbande“ (U10) und „Flotti Karotti“ (U12) vom TV Möhringen freuen, nicht zuletzt aber auch ihre Trainerin Antje Schulz, die sich als KiLA-Beauftragte des Kreises dafür einsetzt, die Kinderleichtathletik in der Region voran zu bringen, um viele Kinder für diesen tollen Sport zu begeistern.

      U8: 1. Die schnellen Geparden (TG Trossingen) 6 RLP

             2. Die Mini Möhren (TV Möhringen) 9 RLP

             3. Die flotten Hasen (TV Spaichingen) 11 RLP

             4. Die lustigen Zwerge (TG Trossingen) 12 RLP

     U10: 1. Die Laufpiraten (TV Spaichingen) 5 RLP

             2. Die Karotten-Chips (TV Möhringen) 8 RLP

             3. Die Möhrenbande (TV Möhringen 9 RLP

             4. Girlpower (TG Trossingen) 16 RLP

     U12: 1. Flotti Karotti (TV Möhringen) 5 RLP

             2. Die knackigen Möhren (TV Möhringen) 8 RLP

             3. The Jumping Kids (TV Spaichingen) 11 RLP

Gesamtsieger der Kinderliga 2022

Top Ergebnisse beim Herbstmeeting in Spaichingen

Mit dem landesoffenen Schüler-Herbstmeeting am 24. September im Spaichinger Unterbachstadion, ging die diesjährige Freiluftsaison der Leichtathleten zu Ende. So konnten sich die Leistungen unserer Athletinnen und Athleten zum Saisonabschluss durchaus sehen lassen, mit der Bilanz zahlreicher Medaillen und persönlichen Bestleistungen.

siegreiche 4x50m Staffel WU12

Vanessa Sicka (W10): 50m - 7,93 - 1. Platz; Weit - 3,70m - 1. Platz

Diara Fall (W10): 50m - 8,27 - 1. Platz; Weit - 3,56m - 4. Platz; 800m - 3:18,23 -

2. Platz; Hoch - 1,05m - 1. Platz

Luisa Weißgraf (W11): Weit - 3,79m - 2. Platz; Hoch - 1,15m -1. Platz; 800m - 3:09,02 – 1. Platz; 50m - 8,33 - 2. Platz

Maimouna Fall (W11): 50m - 8,20 - 1. Platz; Hoch - 1,10m -

2. Platz; 800m - 3:26,71 - 3. Platz

In der 4x50m Staffel der AK WU12 behauptete sich unser Quartett gegen 3 weitere Staffeln souverän und sprinteten in 31,26 zum Sieg!

Katharina Abt (W15): Kugel - 8,59m – 1. Platz; 100m - 14,75 -3. Platz; Hoch - 1,38m - 1. Platz 

Sebastian Haas (M13): Hoch – 1,44 - 1. Platz; Schlagball – 36,50m - 3. Platz


Süddeutsche Meisterschaften in Ludwigshafen am Rhein - Emma Schulz vom TV Möhringen mit 4x100m Staffel der U18 Vizemeisterin

Nach dem enttäuschenden Auftritt bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm mit verpatztem Wechsel und somit Disqualifikation, hieß es nun bei den Süddeutschen Meisterschaften vom 23.-24. Juli in Ludwigshafen nochmal volle Konzentration für die 4x100m Staffel. So konnte das Staffelquartett der StG. Neckarburg mit Anne Zill, Samira Huber, Emma Schulz und Julika Welke dieses Mal ihr Potential voll ausschöpfen und sich gegen 11 weitere Staffeln behaupten. Mit der Laufzeit von 49,88 belegten sie nach gelungenem Lauf den 2. Platz. So waren Freude und Erleichterung riesengroß und für Emma ein versöhnlicher Abschluss, die mit ihrem Sprintergebnis über die 100m in 12,94 nicht zufrieden sein konnte. Ihr angestrebtes Ziel einer neuen Bestleistung und Einzug ins Finale erreichte sie leider nicht. Die Erstplatzierte Ksenia Helios von der SV Go! Saar 05 lief die 100m in 11,84, vor Mensah Millicent (LAC Quelle Fürth) 12,11 und Lena Saffer (LG Forchheim) 12,14. Samira Huber vom TSV Rottweil belegte Platz 4 mit 12,20.


TV Möhringen beim 12. Kinderleichtathletik-Cup im Kreis Tuttlingen am stärksten

Bereits zum 12. Mal durften sich der Leichtathletik Nachwuchs des Kreises Tuttlingen nach dem Wettkampfsystem der Kinderleichtathletik, in den Disziplinen Sprint, Hoch-Weitsprung, Drehwurf und der Biathlonstaffel, bzw. im 800m Lauf messen. Ausgetragen wurde der 2. Wettbewerb der diesjährigen Kinderliga im schönen Tuttlinger Donaustadion, mit freundlicher Unterstützung der LG Tuttlingen-Fridingen, die die Rahmenbedingungen stellten.

Am Start waren 68 Athletinnen und Athleten in 14 Teams der Kreisvereine TV Spaichingen, TV Möhringen, TG Schura und Gastgeber LG Tuttlingen-Fridingen.

Nach gemeinsamen Warmup ging es direkt in die Wettbewerbe. Mit den flotten Hasen aus Spaichingen und den Mini Möhren aus Möhringen, wetteiferten 2 Teams der AK U8 um den Titel. Hier hatten die Möhringer die Nase vorn. Beste Springerinnen waren Lia Mildenberger und Selina Weimer, die die 75 cm übersprungen. Im Drehwurf schleuderte Djibril Fall den Reifen mit 11 m am weitesten. Den Team Biathlon über die Distanz von ca. 300m und Wurfstation meisterten sie in 4:47.

Teilnehmer stärkstes Feld waren die U10er, mit 7 Teams. Auch in dieser Altersgruppe konnten die Möhringer Athleten überzeugen und die Plätze 1 und 2 unter sich ausmachen. Am sprungstärksten war Samuel Ivanovic mit 1,05m im Hoch-Weitsprung. Im Drehwurf zeigten Dennis Schäfer und wieder Samuel die stärkste Leistung mit 19 m, beide vom TV Möhringen. Im 40 m Sprint ware Alisa Weimer mit 7,2 schnellste Möhringerin. Im Team Biathlon über die Distanz von ca. 500m siegten beide Möhringer Teams „die Möhrenbande“ und „die Karotten-Chips“ souverän.

In der Altersklasse U12 gingen 5 Teams an den Start. Souverän auch hier wieder die Möhringer, allen voran die „Flotti Karotti“, die in 3 von 4 Disziplinen die Nase vorn hatten und insgesamt mit 6 Ranglistenpunkten den Titel holten. Knapp ging es auf den Rängen 2 und 3 zu. So wurden Vizemeister „die Vier Raser“ (LG Tut.-Frid.) mit 11 Ranglistenpunkten und auf Rang 3 „die knackigen Möhren“ (TVM) mit 12 RLP. Herausragende Ergebnisse erzielten hierbei Luisa Weißgraf im 800m Lauf in 3:06, im 50m Sprint Diara Fall in 7,8, Maimouna Fall und Ana Lucia Klingenstein in je 7,9, Maimouna und Luisa im Scher-Hochsprung mit übersprungenen 1,10 sowie im Drehwurf mit 23 m Maimouna (alle TVM).

Bei abschließender Siegerehrung bekam jedes Kind eine Urkunde, die jeweiligen Siegerteams U8/U10 erhielten zusätzlich einen kleinen Sachpreis, die Sieger der U12 durften sich über eine Sporttasche freuen, gesponsert von der TG Tuttlingen. Herzlichen Dank dafür.

  U8: 1. Die Mini Möhren (TV Möhringen) – 4 RLP

         2. Die flotten Hasen (TV Spaichingen) – 8 RLP

U10: 1. Die Möhrenbande (TV Möhringen) – 4 RLP 

         2. Die Karotten-Chips (TV Möhringen) – 11 RLP

         3. Die Laufpiraten (TV Spaichingen) – 14 RLP

         4. Die fantastischen Sieben (LG Tuttlingen-Fridingen) 15 RLP

         5. Die Sternchen (TG Schura) – 21 RLP

         6. Die Gummibärenbande (TV Spaichingen) - 22 RLP

         7. Die schnellen Wölfe (LG Tuttlingen-Fridingen) – 25 RLP

U12: 1. Flotti Karotti (TV Möhringen) – 6 RLP

         2. Die vier Raser (LG Tuttlingen-Fridingen) – 11 RLP

         3. Die knackigen Möhren (TV Möhringen) – 12 RLP

         4. The Jumping Kids (TV Spaichingen) – 14 RLP

         5. Die schnellen Schnecken (LG Tuttlingen-Fridingen) – 16 RLP

BW Leichtathletik Jugend „Finals“ in Walldorf - Emma Schulz sprintet mit der 4x100m Staffel zu Silber

Für die diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften im Einzel der Jugend U18/U20 am 25./26. Juni in Walldorf, hatte sich Emma Schulz vom TV Möhringen im Vorfeld qualifiziert, mit Focus auf die 100m und die 4x100m Staffel. Im leistungsstarken Teilnehmerfeld von 24 Athletinnen sprintete sie die 100m in 12,89 und sicherte sich damit einen Platz im finalen B-Lauf. Hoffnungsvoll ging sie nochmals an den Start, konnte aber ihre persönliche Bestzeit von 12,71 nicht abrufen und sprintete in 13,04 auf Platz 11.

Große Erwartungen hatte das Staffelteam der Startgemeinschaft Neckarburg unter Trainer Leo Müller, mit Anne Zill, Julika Welge und Samira Huber vom TSV Rottweil und der Möhringer Athletin. Mit couragiertem Lauf lag das Quartett von Beginn an souverän vorn, musste sich aber auf der Zielgeraden der starken Schlussläuferin vom Team LG Region Karlsruhe geschlagen geben, die ihre Staffel zum Sieg führte und mit 49,45 zufrieden sein dürfte. So lagen Enttäuschung und Freude eng beieinander, denn auch über die Silbermedaille und guter Laufzeit von 49,86 waren unsere 4 Athletinnen glücklich. Drücken wir also die Daumen für ihren Start bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm (15.-17. Juli)


11. Kinderleichtathletik-Cup bei der TG Schura - Kreis-Kinderliga 2022 startet in die Saison

Nach 2 Jahren Corona bedingter Pause ging am 20. Mai die Kinderliga 2022 des WLV-Kreis Tuttlingen mit dem 11. KiLA-Cup für die Altersklassen U8-U12 - in den verschiedenen, altersgerechten Wettbewerben - in eine neue Runde. Hierzu lud die TG Schura den Leichtathletiknachwuchs des Kreises zur Sportanlage an der Kellenbachhalle ein. Nach Begrüßung und gemeinsamen Warmup starteten 89 junge Athletinnen und Athleten in 17 Teams ihre Wettkämpfe.

Die AK U8 eröffnete ihren Mehrkampf mit Ballwurf aus dem Stand. Mit Ziel-Weitsprung in den Reifen und anschließendem 2x30m Sprint aus einem Liegend-Start ging es weiter. In der abschließenden 30m Hindernis-Sprintstaffel siegte das Team „Die flotten Hasen“ (Spaichingen/Möhringen) mit 52 passierten Hindernissen in 3 Minuten.

Beim den rasanten 2 min. andauernden Weitsprungstaffeln der U10 sprangen einige Kinder in Zone 11. Anschließend folgten der 40m Sprint aus dem Kauerstart und Balllwurf aus dem 3-Schritt-Rhythmus. Bei den abschließenden 40m Hindernis-Sprintstaffeln gingen gleich 4 Teams mit 44 passierten Hindernissen in 2 Minuten und somit je 1 Rangpunkt, in die Wertung ein.

Den Disziplinen der Jugendleichtathletik schon ganz nah - die Wettbewerbe der U12, mit 50m Sprint aus dem Startblock, Additions-Weitsprung – die 3 weitesten Sprünge gehen in die Wertung ein - und Ballwurf aus freiem Anlauf. In 8,0 Sekunden sprinteten die 50m Luisa Weißgraf, Diara Fall und Vanessa Sicka vom TV Möhringen am schnellsten. Im Weitsprung gelangen u.a. Vanessa Sicka mit 3,82m die weitesten Sprünge. Mit exakt gleicher Laufzeit von 1,18 Sekunden bei den 4x50m Hindernis-Sprint-Staffeln waren unsere beiden Möhringer Teams in dieser Disziplin am schnellsten unterwegs.

Mit den Staffelwettbewerben ging ein spannender Wettkampf-Nachmittag/Abend zu Ende und die Teams nahmen erwartungsvoll, bei abschließender Siegerehrung, ihre Urkunden entgegen.

U8:

1. Platz (5 RLP) Die lustigen 7 Zwerge (TG Trossingen)

2. Platz (9 RLP) Die flotten Hasen (TV Spaichingen/TV Möhringen)

2. Platz (9 RLP) For-Cool-Kids (TG Schura)

U10:

1. Platz (8 RLP) Die Möhrenbande (TV Möhringen)

1. Platz (8 RLP) Die Grashüpfer (TG Trossingen)

3. Platz (11 RLP) Die Sternchen (TG Schura)

4. Platz (12 RLP) Die blauen Flitzer (TV Fridingen)

5. Platz (17 RLP) Die Laufpiraten (TV Spaichingen)

6. Platz (19 RLP) Die blauen Füchse (TV Fridingen)

7. Platz (28 RLP) Die schnellen Spitzmäuse (TG Trossingen)

U12:

1. Platz (11 RLP) Flotti Karotti (TV Möhringen)

2. Platz (13 RLP) Die Fridinger Speedys (TV Fridingen)

2. Platz (13 RLP) Die Sport-Girls (TG Schura)

4. Platz (14 RLP) Die fliegenden Fetzen (TG Trossingen)

4. Platz (14 RLP) Die knackigen Möhren (TV Möhringen)

6. Platz (17 (RLP) The Jumping Kids (TV Spaichingen)

7. Platz (27 RLP) Die 5 Blitze (TG Schura)

4 Titel für Möhringer Leichtathleten bei den Mehrkampf-Kreismeisterschaften U12-U16 in Gosheim

Hierzu lud der TV Gosheim am 14. Mai 2022 ins schön gelegenen Stadion am Bildungszentrum ein.

Für den TV Möhringen gingen Katharina Abt (W15), Finja Egle (W12), Maimouna Fall (W11), Diara Fall (W10), Sebastian Haas (M13) und Sebastian Möller (M11) an den Start. Mit einer Vielzahl an persönlichen Bestleistungen konnten unsere Athletinnen und Athleten aufwarten. Im Folgenden die Ergebnisse:

 

          Diara Fall (W10): 1. Platz 995 Pkt. (8,24-3,57–17,50)

          Maimouna Fall (W11): 1. Platz 946 Pkt. (8,34–3,32–18)

          Finja Egle (W12): 5. Platz 1079 Pkt. (12,77–3,21–15,50 –1,06)

          Katharina Abt (W15): 1. Platz 1781 Pkt. (14,61–4,21–8,48–1,46)

          Sebastian Möller M10): 1. Platz 926 Pkt. (8,45–3,69–33)

          Sebastian Haas (M12): 2. Platz 1392 Pkt. (12,03–3,83–31–1,37)

Teilnehmerfeld der MK-Kreismeisterschaften

Einzel-Kreismeisterschaften der Kreise Rottweil und Tuttlingen in Sulz am Neckar

14 Kreismeistertitel für Möhringer Leichtathleten

Am 7. Mai, traf sich die Leichtathletikgemeinde der Kreise Rottweil und Tuttlingen zu ihren gemeinsamen Kreismeisterschaften im Sulzer Albeckstadion.
Für den TV Möhringen gingen 6 Athletinnen und 2 Athleten an den Start und holten insgesamt 14 Meistertitel auf Kreisebene, davon 4 Gesamtmeistertitel.
Jeweils 4 Titel erkämpften sich Diara Fall (W10), Luisa Weißgraf (W11) und Katharina Abt (W15), 1 Titel Emma Schulz (U18) und den Sieg mit der Staffel in der StG. Neckarburg.
Im Mittelfeld aller Teilnehmer seiner Altersklasse konnte sich Sebastian Möller (M11) einreihen.
Starke Konkurrenz in der M15 hatte Tim Hartmann. Das ließ ihn aber nicht davon abhalten, seine Leistung abzurufen.
In der Startgemeinschaft Neckarburg, mii Anne Zill und Julika Welge vom TSV Rottweil und Melodie Duclaux von der TG Trossingen, war Emma Teil der 4x100 Staffel. In 51,90 sprintete das Quartett während ihrer Prämiere souverän zum Sieg, mit Blick auf die Deutschen Meisterschaften in Ulm.

Diara Fall (W10): 50m - 8,63 (1.) 800m - 3:18,37 (1.) Weitsprung - 3,17m (1./ 3. Gesamt)

Luisa Weißgraf (W11): 800m - 3:18,35 (1.) 50m - 8,24 (1./2). Weitsprung 3,57m (1./ 2.) Hoch - 1,05m (1). /2.)

Maimouna Fall (W11): 800m - 3:29,54 (2.) 50m - 8,47 (2./ 3.) Weitsprung 3,11m (3./10) Schlagball - 21,50m (2./7.)

Finja Egle (W12): 800m - 3:00,87 (1. /5.) 75m - 12,88; Weitsprung - 3,35m; 200g Ball - 17m

Katharina Abt (W15): 100m - 14,75 (1. /3.) Weit - 3,75m (1. /3.) Kugel - 8,20 m (1.) Hoch - 1,35 m (1. /2.)

Emma Schulz (WJ U18): 100m – 13,29 (2.) Weit – 4,74 (1./2.) 4x100m Staffel – 51,90 (1.)

Sebastian Möller (M11): 50m - 8,75 (3.) Weitsprung - 3,49m (3.) 800m - 3:09,25 (3.) Ball - 29m (4.)

Tim Hartmann (M15): 100m - 14,14, Weitsprung - 4,17m

50m Sprint W11 mit Luisa und Maimouna

Möhringer Leichtathletiknachwuchs beim BLV-KiLA-Cup in Freiburg am 2. April 2022

Diesen veranstaltete der Badische Leichtathletik Verband im Rahmen des Freiburg-Marathons in der Sick Arena, bei dem jeweils 12 Teams in den Altersklassen U8-U12 aus ganz Baden an den Start gingen. So vertraten 18 unserer jungen Athleten ihren Verein auf ganz großer Bühne, neben Teams aus Freiburg, Konstanz, Radolfzell, Baden Baden, Löffingen, Neustadt, Donaueschingen, Weil am Rhein, Teningen, Waldkirch, Lenzkirch und Kuppenheim.

Nach Begrüßung und gemeinsamen Warmup ging zunächst unser Team der AK U10 in ihre Wettkämpfe, beginnend mit Medizinballstoßen (1kg), danach Fünfer Sprunglauf, Hoch-Weit-Sprung, 35m Hindernissprint (40cm) und abschließender Pendelstaffel. Hierbei zeigte Moritz seine Stärken im Stoß, so auch Konrad und Leonie, aber auch im Hoch-Weitsprung übersprang er die Höhe von 85cm, ebenso Lotta und Jaron. Zuletzt im Wettbewerb blieb Alisa, die 90cm schaffte. Auch im Fünfer-Sprunglauf hatten Alisa, Jaron, Leonie und Lotta die Nase vorn, jedoch auch Lia und Arina, die eigentlich noch U8er sind, konnten hier gut mithalten. Schnell und geschickt im Hindernis-Sprint unterwegs waren Alisa und Jaron, so auch Konrad, der sich dann besonders bei der Pendelstaffel ins Zeug legte. Am Ende reichte es für Platz 10. Nach der Siegerehrung der AK U10 kamen die 12 Teams der U12 an die Reihe. Nach offizieller Begrüßung und Warmup auch hier, absolvierten sie die gleichen Wettbewerbe, mit höherem Schwierigkeitsgrad, wie etwa den 2kg Medizinball im 3-Schritt-Rhythmus stoßen und Hindernishöhen von 50cm und größeren Abständen. Den Stoß meisterten Sebastian in Zone 14 und Maimouna in Zone 12 am besten, im Fünfersprunglauf zeigte Luisa mit 9,65m eine ganz starke Leistung, auch Maimouna mit erreichten 8,95m. Am höchsten gesprungen ist Sebastian, bei dem die 1m hohe Stange liegen blieb, gefolgt von Luisa, Maimouna und Georg mit jeweils übersprungenen 95cm. Im Hindernis-Sprint waren Sebastian in 6,33 und Diara in 6,61 am schnellsten. Spannend ging es dann bei der Pendelstaffel zu, den das Möhringer Team in ihrem Lauf für sich entscheiden konnten, da alle vollen Einsatz zeigten. Am Ende mussten unsere ehrgeizigen Athletinnen und Athleten starken Vereinen wie Freiburg, Konstanz und Radolfzell anerkennend den Vortritt lassen, können aber mit erreichtem Platz 9 durchaus zufrieden sein. Trainerin Antje Schulz ist jedenfalls stolz auf ihre Schützlinge und begeistert von so viel Wettkampfeifer und den Mut, sich dieser Herausforderung zu stellen.

Es war für alle ein tolles Erlebnis und wir sind stolz darauf, Teil dieser Veranstaltung gewesen zu sein.

KiLA - Team U10
KiLA- Team U12

Baden-Württembergische Jugend Hallen-Finals in Sindelfingen am 22. und 23. Januar 2022

Nach ihren Top Erfolgen der vergangenen Saison im Sprint und Weitsprung, konnte sich Emma Schulz für die Baden-Württembergischen Hallen-Meisterschaften im Einzel qualifizieren, die am 22. und 23. Januar 2022 in Sindelfingen ausgetragen wurden. So ging Emma mit hohen Erwartungen im 60m Sprint und Weitsprung an den Start. Bei starker Konkurrenz schaffte es Emma als Neuntschnellste von 22 Athletinnen zwar nicht ins Finale, konnte aber durchaus mit ihrer neuen Bestzeit über diese Distanz in 8,17sek. zufrieden sein.

Weniger zufrieden war Emma mit dem Verlauf ihres Weitsprungwettbewerbes, bei dem es ihr nicht gelingen wollte, das Brett optimal zu treffen. So vergab sie bei jedem Sprung wertvolle Zentimeter und blieb mit ihren 4,85cm weit unter ihrem Leistungsvermögen und belegte einen aus ihrer Sicht enttäuschenden Rang 13.

Darauf gilt es nun aufzubauen und zielstrebig die noch junge Saison 2022 anzugehen.


Der TVM-Leichtathletik Jahresrückblick 2021

Die erste Jahreshälfte war geprägt vom Lockdown, was für uns bedeutete: geschlossene Sporthallen bei eingeschränktem Trainingsbetrieb im Freien. Als dann Trainerin Antje Schulz im April auf die vom Landestrainer-Team BWLA initiierte „Street-Speed-Challenge“ aufmerksam wurde, ist die Möhringer Leichtathletik aus ihrem Dornröschenschlaf aufgewacht. So konnte sie 7 Athletinnen und Athleten dafür begeistern und zur aktiven Teilnahme motivieren. Die Ergebnisse aus Sternsprint, T-Sprint, Standweitsprung und Kreuzsprung wurden dem WLV übermittelt und mit allen eingereichten Resultaten ausgewertet. Für Jede/n gab es eine Urkunde.

Von der Aktion inspiriert überlegte sich Trainerin Antje Schulz eine weitere, diesmal vereinsinterne Challenge mit den Bechersprints, Becherkreisel, Fünfsprung und Seilspringen, die aber leider nicht so sehr von Interesse war und nur wenige mitmachten.

Mit Bryan Ribler, Emma Schulz und Sebastian Haas war der TV Möhringen bei den Blockwettkämpfen in Löffingen am 02.Juli vertreten, die dort einen Dreikampf absolvierten. Mangels Konkurrenz in diesem Wettbewerb zählten am Ende lediglich die Punkte, die mit dem Mehrkampfabzeichen in Gold für unsere Athleten belohnt wurden.

Noch vor den Sommerferien, am 23. Juli, gelang es uns, in Kooperation mit dem TV Fridingen als Gastgeber, ein KiLA-Freundschaftssportfest zu veranstalten, um auch unsere Jüngsten in Wettkampflaune zu versetzen. Unsere 3 Teams nahmen es mit starken Fridingern auf und wetteiferten dabei ehrgeizig, mit viel Freude und Engagement. Für alle gab es eine Medaille und Urkunde.

Durch Kooperation mit dem LA-Kreis Rottweil konnten im Oktober noch die Kreismeisterschaften stattfinden. So lud der TV Schwenningen am 02. Oktober zu den Kreis-Regio-Meisterschaften im Einzel ein, für die sich erneut Luisa Weißgraf, Katharina Abt und Emma Schulz zur Stelle meldeten. Außerdem versuchte sich Trainerin Antje Schulz in verschiedenen Wettbewerben und noch immer mit Begeisterung dabei auch Sarah Schulz.

Als erfolgreichste Sportlerin ist erneut Emma zu nennen, die im 100m Sprint mit 12,88 eine weitere Top Leistung zeigte und mit erneuten 5,34m im Weitsprung ihre Rekordweite nahezu bestätigte.

Zu einem letzten Sprint-Event in 2021, dem Sprint-2-Kampf, lud der TV Sindelfingen am 10. Dezember in den Glaspalast ein. Sprinttalent Emma Schulz nutzte die Gelegenheit noch einmal, sich mit den Schnellsten ihrer Altersklasse zu messen.

Auch hierbei platzierte sie sich mit 8,27 über die 60m und 3,47 im Fliegend-Sprint unter den Top 10.

Mit der 2. Jahreshälfte schien eine Entspannung in Sicht und Training war wieder möglich. Sogleich standen für Emma Schulz 2 Wochen nach Inkrafttreten erster Öffnungsschritteam 26. Juni der Konstanzer Läufertag im Bodenseestadion auf der Tagesordnung.

Am 17. Juli beteiligte sich Athletin Emma Schulz bei den 

Württembergischen Meisterschaften in Ulm, für die sie sich im 100m Sprint und Weitsprung qualifiziert hatte.

In beiden Disziplinen konnte sie sich unter den Top 10 einreihen.

Luisa Weißgraf, Sebastian Möller, Yannis Glökler, Katharina Abt, Tim Hartmann und Emma Schulz vertraten ihren Verein am 25. September beim Spaichinger Schüler-Abschluss-Sportfest und das mit Erfolg. Wobei Luisa als unsere jüngste Teilnehmerin erste Freiluft-Wettkampf-erfahrungen sammelte, lief Emma zu ihrer Hochform auf. Hervorgehoben werden muss hierbei unbedingt die Weitsprungleistung der Möhringer Leichtathletin, die mit gesprungenen 5, 35m den knapp 20jährigen Kreisrekord von Antje Benne um einige Zentimeter verbessert hat. 

Die Kreis-Mehrkampfmeisterschaften wurden eine Woche später am 09. Oktober vom TV Oberndorf ausgetragen. An diesem zunächst letzten Wettkampf der LA-Saison, beteiligten sich nochmals Luisa und Emma sowie unser Nachwuchstalent Diara Fall.

Unsere drei Athletinnen wetteiferten auch hierbei um gute Platzierungen und gingen als Kreismeisterinnen hervor.

 

 


Einzel-Kreismeisterschaften der Kreise Rottweil und Tuttlingen in Sulz am Neckar

6 Meistertitel für Möhringer Leichtathletinnen

Nachdem coronabedingt die für das Frühjahr geplanten Einzel-Kreismeisterschaften in Sulz nicht stattfinden konnten, wurden diese nun vergangenen Samstag, den 19.09.2020 vom TV Sulz, unter Einhaltung des geforderten Schutzkonzeptes, ausgetragen. Die Gelegenheit nutzten Katharina Abt (U14) und Emma Schulz (U16) vom TV Möhringen, um ihren derzeitigen Leistungsstand im Wettstreit mit anderen Athletinnen der Kreise Tuttlingen und Rottweil zu ermitteln.

Tolle Ergebnisse und gleich 2 persönliche Bestleistungen konnte Katharina verzeichnen, die im Hochsprung die 1,33m übersprang (2. Platz) und die 3kg Kugel auf 8,04m stieß und in dieser Disziplin sowohl Kreismeisterin als auch Gesamtsiegerin wurde. Mit 29,50m im Schlagballwurf (2. Kreis /3. Gesamt), 3,80m im Weitsprung (Meisterin Kreis /4. Gesamt) und 12,04 im 75m-Sprint zeigte sie weiterhin solide Leistungen. Mit hohen Erwartungen ging Emma in ihre Wettbewerbe. So war insbesondere der 100m-Sprint von Interesse, den sie erstmals unter Wettkampfbedingungen absolvierte. Die neue Distanz meisterte Emma souverän in 13,42 und mit großem Abstand zu ihren Mitstreiterinnen. Mit einem guten Sprung auf 4,80m im Weitsprung zeigte sie erneut ihr Potential, auch wenn sie sich hierbei mehr erhofft hatte. Ähnlich erging es ihr im Hochsprung, bei dem sie trotz Anlaufproblemen die 1,43m hohe Stangeüberquerte, damit jedoch unter ihren Möglichkeiten geblieben ist. Solide 7,77m erzielte sie im abschließenden Kugelstoßen und darf sich über insgesamt 4 Kreismeistertitel freuen, bzw. 3x Gesamtsiegerin und 1x Rang 2 der Gesamtwertung.

A. Schulz

C-Trainer LA


10. Kinderleichtathletik-Cup in Möhringen

Am Samstag, den 7. März 20, wetteiferten 74 junge Athleten aus 4 Kreisvereinen in 14 Teams um gute Platzierungen beim bereits 10. KiLA-Cup, zu dem der TV Möhringen eingeladen hatte. Gleichzeitig startete die Kinderliga in die neue Saison 2020, mit weiteren geplanten Stationen in Fridingen (15. Mai) und Trossingen (19. Juni).

Mit 21 gemeldeten Athleten war der TV Möhringen zahlenmäßig stark vertreten und ging mit je einem Team der AK U8 und U12, sowie 2 Teams in U10 an den Start.

Unsere „Möhrenbande“, mit Lina Peters, Leonie Bürsner, Tijana Isailocic, Konrad Janzarek und Dennis Schäfer trafen auf „die kleinen Früchtchen“ von der TG Schura und beide Teams beendeten ihren Wettkampf mit dem 1. Platz. So hatten die Möhrenbande im Medizinballstoßen einige Zonenmeter mehr auf ihrem Konto und meisterten auch den Reifenparcour der Einbein-Hüpfer-Staffel geschickter, mit 19 Zählern mehr. Dafür sprangen die kleinen Früchtchen insgesamt 15cm höher und hatten auch bei der abschließenden Hindernis-Sprintstaffel die Nase vorn. So kamen beide Teams am Ende auf 6 Ranglistenpunkte und konnten gemeinsam auf dem Siegertreppchen stehen.

Mit den Teams „Flotti Karotti“- Jahrgang 2011 (Luisa Weißgraf, Alexandra Jäger, Sebastian Möller, Georg Janzarek) und den „Karotten-Chips“- Jahrgang 2012 (Vanessa Sicka, Ana-Lucia Klingenstein, Diara Fall, Malak Hajani, Fabian Keller und Luis Finkbeiner) konnten wir im Kampf um die Podestplätze souverän mithalten, nämlich mit den Plätzen 2 und 3. Herausragende Leistungen zeigte hier Sebastian Möller, der in allen Disziplinen seiner Altersklasse die besten Ergebnisse erzielte. So war er der Schnellste bei den Wechselsprüngen in nur 6,3 sek., gefolgt von Diara Fall mit ebenfalls schnellen 7,0 sek. Im Hoch-Weitsprung gelang ihm der Satz über die 90cm, ebenso Luisa Weißgraf, die hier ihren stärksten Auftritt hatte. Toll auch die Leistung von Vanessa Sicka, die es über die 85cm hohe Stange schaffte. Auch beim Medizinballstoßen war Sebastian unschlagbar, der den 1kg schweren Ball in Zone 15 (ca. 7,30 m) bewegte. Mit einem Stoß in Zone 12 präsentierte sich auch Luis Finkbeiner stark in dieser Disziplin. Auch bei der abschließenden Hindernis-Sprintstaffel bewiesen unsere beiden Teams, dass sie sich gut auf den Wettbewerb vorbereitet hatten. Beide Teams passierten in 2min. die meisten Hindernisse, und sammelten je 55 Pkt. (Flotti Karotti) und 54 Pkt. (Karotten-Chips).

In der Klasse U12 stellten sich unsere Power-Möhren (Sebastian Haas, Emily Fürderer, Johannes Honer, Yannis Glökler, Finja Egle, Linus Egle) 5 weiteren Teams. Mit top Ergebnissen präsentierte sich Sebastian Haas, der mit 1,15m im Scherhochsprung, 2,44m im Fünfsprung und Stößen (2kg) in Zone 15 die meisten Punkte für sein Team erkämpfte. Auch Johannes Honer, der erstmals einen Scherhochsprung-Wettbewerb bestritt, kann mit übersprungenen 1,00m zufrieden sein, ebenso Emily Fürderer, die im Fünfsprung die 2,37m erzielte. Die abschließende Hindernis-Sprintstaffel beendeten sie nach 2:08 min und damit viertschnellster Zeit und gleichzeitig ihren Team-Mehrkampf auf Rang 4.

Mit der Siegerehrung, bei der jeder Nachwuchsleichtathlet stolz seine Urkunde in Empfang nehmen konnte, ging wieder ein kurzweiliger und spannender Kinderleichtathletik-Wettkampf zu Ende.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helfern, die mit ihrem Einsatz zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

A. Schulz

KiLA-Beauftragte

Ergebnisübersicht:

   U8: 1. Platz (6 RLP) – Die Möhrenbande (TV Möhringen)

          1. Platz (6 RLP) – Die kleinen Früchtchen (TG Schura, TV Spaichingen)

U10:  1. Platz (9 RLP) - Die grünen Flitzer (TV Spaichingen)

          2. Platz (10 RLP) – Flotti Karotti (TV Möhringen)

          3. Platz (11 RLP) – Karotten-Chips (TV Möhringen)

          4. Platz (16 RLP) – Die blauen Flitzer (TV Fridingen)

          4. Platz (16 RLP) – (TG Schura)

          6. Platz (21 RLP) – (TV Spaichingen)

U12:  1. Platz (8 RLP) – Die jungen Wilden (TV Spaichingen)

          2. Platz (9 RLP) – Die blauen Athleten (TV Fridingen)

          3. Platz (10 RLP) - Fridinger Blues Friends (TV Fridingen)

          4. Platz (13 RLP) – Die Power-Möhren (TV Möhringen)

          5. Platz (21 RLP) – Die grünen Panther (TV Spaichingen)

          6. Platz (22 RLP) – Die hellblauen Tornados (TG Schura)

KILA-Team

Nachwuchs-Hallensportfest in Ulm

Erneut bestätigte die Möhringer Athletin Emma Schulz nochmals zum Abschluss ihres Sportjahres 2019 ihr leichtathletisches Talent beim Nachwuchs-Hallensportfest am 14.12.2019 in Ulm. Im großen Teilnehmerfeld ihrer Altersklasse W14 glänzte sie insbesondere in ihrer Paradedisziplin Sprint. Über die 60m konnte sie sich gegen 50 Konkurrentinnen behaupten und sprintete in 8,50 sek. auf den 3. Platz mit gleichzeitiger persönlicher Bestzeit. Und das trotz Verletzung am Fuß, die sie sich zuvor beim Sprung über die 1,45m zuzog, weshalb sie den Hochsprung-Wettbewerb vorzeitig beenden musste. Dennoch bedeutete die übersprungene Höhe eine weitere persönliche Bestleistung und Platz 7 von 25 Athletinnen. Den 8. Platz belegte sie im Kugelstoßen und einer soliden Weite von 8,37m im Teilnehmerfeld von 27 Athletinnen, blieb hierbei jedoch unter ihren Erwartungen. Erneut versuchte sich Emma über die 60m Hürden und steigerte sich auch hierbei auf 11,02 sek. und kam auf den 17. Platz von 27 Athletinnen. Mit der Veranstaltung in Ulm setzte sie somit erste Akzente für die vor ihr liegenden neuen Saison.


9. KiLA-Cup in Möhringen beendet Kinderliga-Saison 2019

Bereits zum zweiten Mal empfing der TV Möhringen als Veranstalter die Nachwuchsleichtathleten des WLV-Kreises Tuttlingen zum 9. KiLA-Cup in der Möhringer Sporthalle.

Insgesamt 52 Kinder aus den Kreisvereinen Spaichingen, Tuttlingen/Fridingen und Möhringen gingen in 11 Teams an den Start. Nach gemeinsamen Warmup wartete auf sie ein 4-Kampf, nach dem Wettkampfsystem der Kinderleichtathletik.

Mit 17 jungen Athleten war der TV Möhringen verhältnismäßig stark vertreten und konnte die Teams „Karotten-Chips“ U8, „Flotti-Karotti“ und „Power-Möhren“ U10 und 2 Athleten mit dem Spaichinger Team „die jungen Wilden“ U12 ins Rennen schicken.

KILA-Team Oktober 2019

Nach spannenden Wettkämpfen fieberte schließlich unser Leichtathletiknachwuchs der Siegerehrung entgegen, die Vereinsvorsitzender Norbert Schellhammer gemeinsam mit Trainerin Antje Schulz vornahm und der Veranstaltung einen würdigen Abschluss verlieh. Für jeden Athleten gab es eine Urkunde.

Mit Platz 1 für unsere Jüngsten U8, punktgleich mit dem Team aus Spaichingen, die Plätze 3 und 5 in der Altersstufe U10 sowie Erfolg für unsere beiden Athleten U12, im siegreichen Spaichinger Team, können wir zufrieden sein.

In der Kinderliga Gesamtwertung belegte unser Team „Flotti-Karotti“ den 3. Platz.

Ein großer Dank gilt den vielen engagierten Helfern aus Verein und Elternschaft, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.


Regionale-Schüler-Meisterschaften in Spaichingen

6 Regionalmeistertitel für Emma Schulz

Mit dem landesoffenen Schüler-Abschluss-Sportfest in Spaichingen vergangenen Samstag, gekoppelt mit den Regionalen-Schüler-Meisterschaften, ging gleichzeitig auch die Freiluftsaison der Leichtathleten im Kreis zu Ende.

Unsere Athletinnen der Jahrgänge W12 mit Emily Müller, Katharina Abt, Lina Haussmann und Maren Föllmer sowie der W13 mit Emma Schulz, Laura Schilling und Letizia von Au nutzten einmal mehr die Gelegenheit, zum Saisonende nochmal an ihre bisherigen Leistungen anzuknüpfen oder gar zu verbessern.

Gleich zu Beginn überzeugte unsere 4x75m Staffel (Lina, Maren, Emma, Emily) mit neuer Saisonbestzeit auf 41,74s. Damit behaupteten sie sich souverän im Teilnehmerfeld von insgesamt 8 Staffelteams.

Im Anschluss ging Emma im 60m Hürden-Sprint an den Start und gewann den Wettbewerb in 11,19s für sich. Ihre Stärken zeigte sie erneut im Weitsprung auf 4,95m und 75m-Sprint in 10,61s, konnte sich darüber hinaus im Kugelstoßen auf 8,52m deutlich steigern und knackte im Hochsprung nach einem langen Wettkampftag nochmals die 1,40m-Marke. Damit erzielte sie jeweils den 1. Platz in der Gesamtwertung und sicherte sich gleichzeitig die Regionalmeistertitel.

Ebenfalls Regionalmeisterin wurde Emily im Schlagballwurf, mit erreichten 38,50m und toppte damit ihre bisherige Bestweite. In 10,92s sprintete sie die 75m auf Rang 2 und wurde mit der Silbermedaille belohnt.

Tolle Leistungen zeigte auch Katharina Abt, die sich mit einer ebenfalls deutlichen Steigerung im Kugelstoßen auf 7,94m den Regionalmeistertitel in dieser Disziplin sicherte. Überrascht hat sie ebenfalls im 75m Sprint in 11,55s, vor ihrer Teamkollegin Maren mit 11,73s, was so nicht zu erwarten war. Eine weitere Verbesserung konnte sie im Hochsprung für sich verbuchen, mit übersprungenen 1,25m.

Stark präsentierte sich auch Lina Haussmann, die über die 75m in 11,34s zwar nur den undankbaren 4. Platz erreichte, ebenso im Weitsprung, sich jedoch hierbei über eine neue Saisonbestweite von 4,35m freuen kann.

Insgesamt also eine erfreuliche Bilanz für unsere jungen Leichtathletinnen, die den TV Möhringen wieder erfolgreich vertraten, sehr zur Freude von Trainerin Antje Schulz.

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle den Eltern, die sich als Kampfrichter und Wettkampfhelfer zur Verfügung stellten.

Ergebnisübersicht: Regional-(Gesamtwertung)

Katharina Abt: 75m-11,55-9.(9); Weit-3,94-14.(17.); Ball-27-7.(7.); Kugel-7,94-1.(1.); Hoch-1,25-5.(6.)

Emily Müller: 75m-10,92-2.(2.); Weit-10.(13.); Ball-38,50-1.(1.)

Lina Haussmann: 75m-11,34-4.(4.); Weit-4,35-4.(5.)

Maren Föllmer: 75m-11.73-10.(12.); Weit-3,56-19.(22.)

Letizia von Au: Weit-4,03-8.(11.); Hoch-1,25-3.(7.)

Laura Schilling: 75m-11.75-9.(13.); Hoch-1,25-2.(5.)

Emma Schulz: 75m-10,61-1.(1.); Weit-4,95-1.(1.); Kugel-8,52-1.(1.); Hoch-1,40-1.(1.); Hürden-11,19-1.(1.)


Regional- und Kreis- Mehrkampfmeisterschaften in Tuttlingen

Möhringer Leichtathletinnen dominieren WJU14

Mit erneut starkem Auftritt präsentierten sich unsere Athletinnen am Samstag, den 25. Mai 2019 im Tuttlinger Donaustadion. Zwar boten sich für die ersten Wettbewerbe, Weitsprung für die Dreikämpferinnen (Lina Haussmann, Katharina Abt, Maren Föllmer, Letizia von Au), sowie Hochsprung für unsere Vierkämpferinnen (Emily Müller, Laura Schilling, Emma Schulz) keine optimalen Wetterbedingungen wegen einer aufziehenden Gewitterfront mit reichlich Regen, was schließlich zur Unterbrechung und einer längeren Zwangspause führte. Umso erfreulicher, das mit Wiederaufnahme der Wettkämpfe trotz anhaltenden Regens, dennoch gute Leistungen möglich waren, die für Lina, Katharina und Letizia einen guten Einstieg bedeuteten. Bei zunehmend versöhnlichem Wetter startete auch Emma souverän in ihren 4-Kampf, bei dem sie erneut die 1,40 m im Hochsprung meisterte.

Eine Reihe von Bestzeiten unserer Athletinnen folgten im anschließenden 75m-Sprint. So konnte z.B. Emma ihre bisherige Zeit auf beachtliche 10,21 sek. nochmals toppen und sich auch Emily auf 10,90 sek. steigern. Für Überraschung sorgte Lina mit ihrer Laufzeit von 11,29 sek. als somit Viertschnellste ihres Jahrganges.   

Für Zufriedenheit sorgten insgesamt solide Ergebnisse im Schlagballwurf, insbesondere die starke Wurfleistung von Emily und ihrer Steigerung auf 37,50 m.

Beim abschließenden Weitsprung bewies Emma einmal mehr Nervenstärke. Nach je einem ungültigem und verpatzen Sprung gelang ihr im dritten Versuch der Satz über die 5-m-Marke und perfektionierte so ihren Vierkampf. Mit dem Gesamtergebnis von 1847 Punkten erkämpfte sie sich die Titel der Regional- sowie Kreismeisterin in der AK W13. Auch Laura zeigte einen durchaus soliden Wettkampf mit Potential nach oben und erkämpfte sich 1549 Punkten, was mit dem 3. Platz auf Regional-, sowie Kreisebene belohnt wurde.

Emily beendete ihren Vierkampf mit einer weiteren Bestweite auf 4,36m im Weitsprung und insgesamt erreichten 1709 Pkt. und darf sich ebenfalls über ihre Regional-und Kreismeisterinnentitel in ihrer Altersklasse W12 freuen.

In der Mannschaftswertung der WJU14 kommen unsere drei Athletinnen somit zurecht auf den 1. Platz mit insgesamt 5105 Punkten

Im Dreikampf der W12 belegte Lina mit erreichten 1167 Pkt. den 2. Platz, gefolgt von Katharina mit 1118 Pkt. auf Platz 3. Auf Platz 6 kommt Maren mit 1029 Pkt. in der Gesamtwertung.

Den 4. Platz der Gesamtwertung im Dreikampf der W13 erkämpfte sich Letizia mit erreichten 1128 Punkten.

Regional- u. Kreismeisterschaften Mehrkampf in Tuttlingen

7. Kinderleichtathletik-Cup in Fridingen

Kinderleichtathletik macht Spaß und begeistert Groß und Klein. Das bewiesen unsere Nachwuchsleichtathleten beim 7. KiLA-Cup am Freitag, den 17.05.2019 in Fridingen.

Im Vorfeld trainierten Johannes Honer, Yannis Glökler, Sebastian Möller, Georg Janzarik, Luis Finkbeiner, Luisa Weißgraf und Alexandra Jäger fleißig das Werfen, Springen und Sprinten, um als Team „Flotti Karotti“ (U10) ein tolles Teamergebnis zu erzielen. Denn auf sie wartete ein Vierkampf aus 40m-Sprint, Schlagballwurf in Zonen, Weitsprungstaffel und abschließender 40m Hindernis-Sprintstaffel.

Spannend und kurzweilig zugleich ging es z.B. bei der Weitsprungstaffel zu, bei der die Teams in 2 Minuten möglichst viele Weitenpunkte erspringen sollten. Gefragt sind sowohl eine gute Reaktionsfähigkeit, Schnelligkeit als auch Sprungstärke, um möglichst viele Punkte innerhalb der vorgegebenen Zeit für das eigene Team zu sammeln.

Begleitet von Anja Weißgraf absolvierten unsere jungen Athleten ihre Stationen und zeigten bei der abschließenden Hindernis-Staffel, wie toll sie miteinander harmonieren und mit welcher Begeisterung sie bei der Sache sind. Das brachte ihnen schließlich den 3. Platz von 7 Teams.

Team KILA-Cup Fridingen

In der Jahrgangsstufe U12 waren Sebastian Haas und Egemen Gökkaya mit von der Partie. Da aus den eigenen Reihen kein eigenes Team zustande kam, bildeten die Beiden zusammen mit Sophie Bohun und Clara Merkel vom TV Spaichingen das Mischteam „Die jungen Wilden“. Sarah Schulz begleitete sie als Teamcoach von Station zu Station. Beide konnten ihre Stärken im Wurf einbringen und zeigten gute Leistungen im Sprint sowie der abschließenden 4x40m Hindernis-Staffel. So erreichten sie mit ihrem Team schließlich den 1. Platz von 4 Teams, auch dank einer sprint- und sprungstarken Sophie Bohun!

Zum Gelingen der Veranstaltung trugen neben Antje Schulz (KiLA-Beauftragte des Kreises) als Koordinatorin außerdem Alexander Schulz als Kampfrichter beim Weitsprung sowie Silas Schulz mit der zielstrebigen Auswertung aller Ergebnisse (TV Möhringen) bei.


Starker Auftritt der Möhringer Leichtathletinnen – 5 Kreismeistertitel für Emma Schulz

Die Erfolgsserie unserer Leichtathletinnen setzt sich fort und die Bilanz nach unserem jüngsten Gastspiel bei den Kreismeisterschaften im Einzel - bzw. für die Jahrgangsstufen ab U18 bei gleichzeitigen Regionalmeisterschaften - am Samstag, den 11.05.2019 in Spaichingen, kann sich sehen lassen.

Mit insgesamt 9 Kreismeistertiteln, 4x Platz 2 und 2x Platz 3 sowie weiteren vorderen Platzierungen bestätigten unsere jungen Athletinnen Emily Müller, Lina Haussmann, Katharina Abt, Maren Föllmer, Emma Schulz, Laura Schilling und Letizia von Au ihre gute Form.

Wieder mit von der Partie Sarah Schulz, die erneut in den Wettkampfmodus wechselte. Belohnt wurde das mit den Titeln zur Regional- und Kreismeisterin im 100m-Sprint (14.01sek.) sowie im Weitsprung (5,03m) und bewies damit, dass sie es noch kann.

In der 4x75m Staffel wurden Laura, Maren, Emma und Emily ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit enormen Vorsprung und einer tollen Zeit von 41,79sek vor ihren Mitstreiterinnen. Damit unterboten sie ihre bisherige Bestzeit von 42sek.

Herausragende Leistungen zeigten Emily im Schlagball, mit neuer Bestweite auf 37m und Emma, die mit 4,95m die 5-Meter-Marke im Weitsprung nur knapp verfehlte, dafür aber erstmals im Hochsprung mit übersprungenen 1,42m die 1,40 überbieten konnte. Nervenstärke zeigte Emma beim Eintreffen an der Kugelstoßanlage, wo bereits der Wettbewerb in vollem Gang war. Ihren letzten verbleibenden und somit einzigen Versuch nutzte sie, die 3kg Kugel auf die Siegerweite von 7,91m zu stoßen. 

Steigern konnten sich auch Lina im Weitsprung auf 4,27m und sich über den 2. Platz freuen. Einen weiteren Kreismeistertitel gab es für Emily im Hochsprung mit übersprungenen 1,30m, die außerdem mit starken 11,12s auf den 2. Platz sprintete. Laura konnte im Weitsprung ebenfalls Zentimeter gut machen und sicherte sich mit neuer Bestweite von 4,34m den 3. Platz.  Mit insgesamt drei 4. Plätzen kann auch Katharina Erfolge für sich verbuchen.

Regionalmeisterschaften Spaichingen

Bahneröffnung in Engen – Möhringer Leichtathletinnen bestätigen ihre Leistungen

Damit startete auch der Hegau-Bodensee-Kreis vergangenen Samstag, den 04.05.2019 in die Freiluftsaison. Gelegenheit für unsere Leichtathletinnen der WU14, sich außerhalb des Leichtathletik-Kreises Tuttlingen zu profilieren. Die Ergebnisse und Leistungen sprechen für sich und das Team Möhringen konnte erneut Zeichen setzen.

Zu Beginn stand die 4x75m-Staffel auf dem Programm. Mit couragierten Sprints und gelungenen Wechseln zwischen Laura Schilling, Maren Föllmer, Emma Schulz und Schlussläuferin Emily Müller, beendeten sie ihren Lauf mit dem Sieg und einer guten Zeit von 42,00sek.

Im Kugelstoßen der W13 beteiligte sich Emma Schulz und brachte die 3kg Kugel auf eine Weite von 7,95m und steigerte damit um gut einen Meter ihre Saisonbestweite.

Es folgte der Schlagballwurf für Katharina Abt und Emily Müller. Bei einsetzendem Regen konnten beide ihre Leistungen der vergangenen Woche zwar nicht wiederholen, jedoch mit einer soliden Serie um die 30m sicherte sich Emily mit erzielten 30,50m den Sieg, Katharina belegte mit 20m den 9. Platz.

Im Weitsprung bestätigte Emma ihre gute Form. Mit erreichten 4,75m gewann sie den Wettbewerb in ihrer Altersklasse, gleichzeitig verzeichnete Laura eine Steigerung ihrer persönlichen Bestweite auf 4,22m, was ihr den 4. Platz sicherte.

Im 75m-Sprint demonstrierten unsere Athletinnen erneut ihre Klasse. Mit der Zeit von 11,46sek. siegte Emily, gefolgt von ihrer Teamkollegin Maren, die in 11,76sek. auf Rang 2 sprintete. Beide bestätigten damit ihre Leistung der Vorwoche in der Altersklasse W12.

Staffelmädels in Engen

Bei den W13 toppte Emma ihre Zeit nochmals und konnte sich über ihre neue Bestzeit von 10,46sek. im Sprint freuen, was mit dem 1. Platz belohnt wurde. Ebenfalls steigern konnte sich Laura auf eine gute Zeit von 11,36sek., was ihr den 4. Platz bescherte.

Mit dem Hochsprung-Wettbewerb zog schlagartig die Schlechtwetterfront ins Engener Stadion ein. Dennoch versuchten unsere Athletinnen dem kalten und böigen Wind zu trotzen und ihren Wettkampf so gut wie möglich zu absolvieren. Emily übersprang die 1,24m und belegte damit Platz 2. Katharina freute sich über übersprungene 1,21m im Schersprung, was ihr den 3. Platz in dieser Disziplin sicherte.

Emma und Laura kamen beide über die 1,36m-Marke, was für Emma den 2. Platz bedeutete, mit einem Fehlsprung weniger als Laura, die somit Platz 3 belegte.

Sehr zur Freude ihrer Trainerin können wir mit der guten Bilanz von 5x Platz 1, 4x Platz 2 und 2x Platz 3, sowie weiteren vorderen Platzierungen, zufrieden sein.


Gelungener Start in die Freiluftsaison zur Bahneröffnung in Spaichingen - 27.4.2019

Möhringer Leichtathletinnen begeistern mit tollen Leistungen

Bei der landesoffenen Bahneröffnung im Spaichinger Unterbachstadion am Samstag, den 27.04.2019, starteten unsere nun inzwischen routinierten Athletinnen Katharina Abt, Maren Föllmer, Lina Haussmann, Emily Müller (W12), Laura Schilling, Emma Schulz (W13) und Sarah Schulz (Frauen) fürden TV Möhringen im Kampf um gute Platzierungen. Gleichzeitig wurden erste Markierungen für die neue Saison gesteckt, die sich durchaus sehen lassen können. Mit insgesamt 7 ersten Plätzen und weiteren vorderen Platzierungen begeisterten unsere Athletinnen ihre Trainerin. Allen voran Tochter Emma Schulz, die gleich dreimal siegreich war und sich im Weitsprung besonders stark präsentierte, mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,86m.

Mit 2 ersten Plätzen folgte Emily Müller, die gewohnt stark den 75m Sprint (11,48s) meisterte, außerdem den 200g schweren Ball auf beachtliche 34m warf, was so nicht zu erwarten war.

Sarah, die nach längerer Pause wieder Wettkampflust verspürte, erkämpfte sich den Sieg im Weitsprung (4,84m) und einen 2. Platz im 100m-Sprint (14,06s), ohne nennenswerte Trainingsvorbereitung im Vorfeld.

Für positive Überraschung sorgte Lina Haussmann mit ihrer Weitsprungleistung von 4,18m, die ihr gleichzeitig den 1. Platz sicherte und ihr Ziel, die 4m-Marke zu knacken, damit erreichte.

Ebenso beachtlich und stark zu bewerten ist die Sprintleistung von Maren Föllmer, die in 11,75s auf den 4. Platz von 16 Athletinnen sprintete.

Aber auch Katharina und Laura zeigten solide Leistungen mit Luft nach oben, möglicherweise den nicht optimalen Wetterbedingungen geschuldet, die mit kühlen Temperaturen, teils böigem Wind und später einsetzendem Regen, neben allen Beteiligten, besonders den Athleten, -innen zu schaffen machten.

Dies jedoch trübte keinesfalls den positiven Teamgeist sowie die Freude an unserem Sport und der nächste Wettkampf kann folgen.

Bahneröffnung Spaichingen

Kreismeisterschaft-Hallenmehrkampf in Gosheim - am 30.3.2019

4 Meistertitel für Möhringer Athleten

Mit insgesamt 11 Athleten/-innen starteten wir am Samstag, den 30.03.2019, bei den Hallen-Kreismeisterschaften in Gosheim im 3-Kampf (U10-U12) - 60m Pendellauf, Standweitsprung und Medizinballstoßen - bzw. 4-Kampf (U14-U16) - 60m Pendellauf, Standweitsprung, Kugelstoßen und Hochsprung.

Als unser jüngster Teilnehmer konnte sich Luis Finkbeiner im Teilnehmerfeld von 5 Athleten der AK M07 behaupten und sicherte sich mit 160 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten den Meistertitel. Ebenfalls stark präsentierte sich Sebastian Möller in der AK M08 und belegte im Teilnehmerfeld von 7 Athleten den 2. Platz. In der AK M09 ging Yannis Glökler an den Start. Motiviert absolvierte auch er seine Wettbewerbe und belegte den 10 Platz von 14 Teilnehmern.

In der Teamwertung erreichten damit Luis, Sebastian und Yannis den 3. Platz von 8 gewerteten Teams.

Einen weiteren Meistertitel erkämpfte sich im Dreikampf in der AK M10 Neuzugang Sebastian Haas gegen sieben Konkurrenten und sorgte ebenfalls für Begeisterung.

Erste Wettkampferfahrungen sammelten Tim Hartmann und Moritz Spieß in ihrer Altersklasse M12 und belegten hier die Plätze 4 und 5.

Einen engagierten Wettkampf bestritten auch Luisa Weißgraf und Alexandra Jäger in der W08. Belohnt wurde das bei Luisa mit dem 4. Platz, wobei sie Platz 3 um 2 Punkte knapp verfehlte. Alexandra belegte im Teilnehmerfeld von 8 Athletinnen den 6. Platz und sammelte ebenfalls erste Wettkampferfahrungen.

Mit gewohnt starken Leistungen präsentierten sich unsere Athletinnen in der Altersklasse WJ U14.

Den Meistertitel der W12 erkämpfte sich Emily Müller, die erstmals in Gosheim dabei war und top Ergebnisse abrufen konnte. Katharina Abt überzeugte trotz Erkältung ebenfalls mit guten Leistungen, musste sich jedoch mit dem erzielten 4. Platz der starken Konkurrenz geschlagen geben, im Feld von 8 Athletinnen.

Bei der W13 begeisterte Emma Schulz mit beachtlichen Leistungen, die ihr den Meistertitel in ihrer Altersklasse im Teilnehmerfeld von 12 Athletinnen sicherten.

In der Teamwertung erreichten Emily, Katharina und Emma somit dem 2. Platz von 5 gewerteten Teams.


Möhringer Sprinttalente beim Nachwuchsmeeting in Sindelfingen am 16.02.2019

Mit Emily Müller (W12) und Emma Schulz (W13) starteten 2 Athletinnen des TV Möhringen beim Nachwuchsmeeting im Sindelfinger Glaspalast, am Samstag, den 16.02.19. Für Beide war es der erste Wettkampf auf größerer Bühne, die bereits Erfolge auf Kreisebene verzeichneten.

Im breiten Teilnehmerfeld von 64 Athletinnen derAltersklasse W12, sowie 69 Athletinnen der W13, konnten Emily und Emma im 60m-Sprint souverän mithalten und sich beide für die A-Endläufe qualifizieren. Emily ging als Fünftschnellste (9,10 sek.) ins Finale und erkämpfte sich mit einem erneut couragierten Sprint und einer Zeit von 9,20 sek. schließlich den 9. Platz.

Emma, die im Vorlauf in 8,57 sek. zunächst auf Rang 5 sprintete, belegte nach einer nochmals starken Leistung im Endlauf mit 8,64 sek. den 7. Platz.

Für Emma stand mit dem Weitsprung ein weiterer Wettbewerb auf der Tagesordnung, ebenfalls bei starker Konkurrenz und zahlreicher Besetzung von 53 Athletinnen. Leider kam sie im Wettkampf mit ihrem Anlauf nicht zurecht und sprang lediglich auf solide 4,38m, was unter ihren Möglichkeiten blieb. Dies bewies sie mit einem letzten weiten, aber ungültigen Sprung.  Dennoch ordnete sie sich mit dieser Leistung auf Rang 19 ein und darf nun optimistisch in die neue Saison blicken.

Für beide Athletinnen und ihrer Trainerin war es ein tolle, neue Erfahrung und Motivation für das nächste Event!

A. Schulz