Aktuelles/ Leichtathletik


KiLa Team Oktober 2019

9. KiLA-Cup in Möhringen beendet Kinderliga-Saison 2019

Bereits zum zweiten Mal empfing der TV Möhringen als Veranstalter die Nachwuchsleichtathleten des WLV-Kreises Tuttlingen zum 9. KiLA-Cup in der Möhringer Sporthalle.

Insgesamt 52 Kinder aus den Kreisvereinen Spaichingen, Tuttlingen/Fridingen und Möhringen gingen in 11 Teams an den Start. Nach gemeinsamen Warmup wartete auf sie ein 4-Kampf, nach dem Wettkampfsystem der Kinderleichtathletik.

Mit 17 jungen Athleten war der TV Möhringen verhältnismäßig stark vertreten und konnte die Teams „Karotten-Chips“ U8, „Flotti-Karotti“ und „Power-Möhren“ U10 und 2 Athleten mit dem Spaichinger Team „die jungen Wilden“ U12 ins Rennen schicken.

Nach spannenden Wettkämpfen fieberte schließlich unser Leichtathletiknachwuchs der Siegerehrung entgegen, die Vereinsvorsitzender Norbert Schellhammer gemeinsam mit Trainerin Antje Schulz vornahm und der Veranstaltung einen würdigen Abschluss verlieh. Für jeden Athleten gab es eine Urkunde.

Mit Platz 1 für unsere Jüngsten U8, punktgleich mit dem Team aus Spaichingen, die Plätze 3 und 5 in der Altersstufe U10 sowie Erfolg für unsere beiden Athleten U12, im siegreichen Spaichinger Team, können wir zufrieden sein.

In der Kinderliga Gesamtwertung belegte unser Team „Flotti-Karotti“ den 3. Platz.

Ein großer Dank gilt den vielen engagierten Helfern aus Verein und Elternschaft, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.


Regionale-Schüler-Meisterschaften in Spaichingen

6 Regionalmeistertitel für Emma Schulz

Mit dem landesoffenen Schüler-Abschluss-Sportfest in Spaichingen vergangenen Samstag, gekoppelt mit den Regionalen-Schüler-Meisterschaften, ging gleichzeitig auch die Freiluftsaison der Leichtathleten im Kreis zu Ende.

Unsere Athletinnen der Jahrgänge W12 mit Emily Müller, Katharina Abt, Lina Haussmann und Maren Föllmer sowie der W13 mit Emma Schulz, Laura Schilling und Letizia von Au nutzten einmal mehr die Gelegenheit, zum Saisonende nochmal an ihre bisherigen Leistungen anzuknüpfen oder gar zu verbessern.

Gleich zu Beginn überzeugte unsere 4x75m Staffel (Lina, Maren, Emma, Emily) mit neuer Saisonbestzeit auf 41,74s. Damit behaupteten sie sich souverän im Teilnehmerfeld von insgesamt 8 Staffelteams.

Im Anschluss ging Emma im 60m Hürden-Sprint an den Start und gewann den Wettbewerb in 11,19s für sich. Ihre Stärken zeigte sie erneut im Weitsprung auf 4,95m und 75m-Sprint in 10,61s, konnte sich darüber hinaus im Kugelstoßen auf 8,52m deutlich steigern und knackte im Hochsprung nach einem langen Wettkampftag nochmals die 1,40m-Marke. Damit erzielte sie jeweils den 1. Platz in der Gesamtwertung und sicherte sich gleichzeitig die Regionalmeistertitel.

Ebenfalls Regionalmeisterin wurde Emily im Schlagballwurf, mit erreichten 38,50m und toppte damit ihre bisherige Bestweite. In 10,92s sprintete sie die 75m auf Rang 2 und wurde mit der Silbermedaille belohnt.

Tolle Leistungen zeigte auch Katharina Abt, die sich mit einer ebenfalls deutlichen Steigerung im Kugelstoßen auf 7,94m den Regionalmeistertitel in dieser Disziplin sicherte. Überrascht hat sie ebenfalls im 75m Sprint in 11,55s, vor ihrer Teamkollegin Maren mit 11,73s, was so nicht zu erwarten war. Eine weitere Verbesserung konnte sie im Hochsprung für sich verbuchen, mit übersprungenen 1,25m.

Stark präsentierte sich auch Lina Haussmann, die über die 75m in 11,34s zwar nur den undankbaren 4. Platz erreichte, ebenso im Weitsprung, sich jedoch hierbei über eine neue Saisonbestweite von 4,35m freuen kann.

Insgesamt also eine erfreuliche Bilanz für unsere jungen Leichtathletinnen, die den TV Möhringen wieder erfolgreich vertraten, sehr zur Freude von Trainerin Antje Schulz.

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle den Eltern, die sich als Kampfrichter und Wettkampfhelfer zur Verfügung stellten.

Ergebnisübersicht: Regional-(Gesamtwertung)

Katharina Abt: 75m-11,55-9.(9); Weit-3,94-14.(17.); Ball-27-7.(7.); Kugel-7,94-1.(1.); Hoch-1,25-5.(6.)

Emily Müller: 75m-10,92-2.(2.); Weit-10.(13.); Ball-38,50-1.(1.)

Lina Haussmann: 75m-11,34-4.(4.); Weit-4,35-4.(5.)

Maren Föllmer: 75m-11.73-10.(12.); Weit-3,56-19.(22.)

Letizia von Au: Weit-4,03-8.(11.); Hoch-1,25-3.(7.)

Laura Schilling: 75m-11.75-9.(13.); Hoch-1,25-2.(5.)

Emma Schulz: 75m-10,61-1.(1.); Weit-4,95-1.(1.); Kugel-8,52-1.(1.); Hoch-1,40-1.(1.); Hürden-11,19-1.(1.)


Regional- u. Kreismeisterschaften Mehrkampf in Tuttlingen

Regional- und Kreis- Mehrkampfmeisterschaften in Tuttlingen

Möhringer Leichtathletinnen dominieren WJU14

Mit erneut starkem Auftritt präsentierten sich unsere Athletinnen am Samstag, den 25. Mai 2019 im Tuttlinger Donaustadion. Zwar boten sich für die ersten Wettbewerbe, Weitsprung für die Dreikämpferinnen (Lina Haussmann, Katharina Abt, Maren Föllmer, Letizia von Au), sowie Hochsprung für unsere Vierkämpferinnen (Emily Müller, Laura Schilling, Emma Schulz) keine optimalen Wetterbedingungen wegen einer aufziehenden Gewitterfront mit reichlich Regen, was schließlich zur Unterbrechung und einer längeren Zwangspause führte. Umso erfreulicher, das mit Wiederaufnahme der Wettkämpfe trotz anhaltenden Regens, dennoch gute Leistungen möglich waren, die für Lina, Katharina und Letizia einen guten Einstieg bedeuteten. Bei zunehmend versöhnlichem Wetter startete auch Emma souverän in ihren 4-Kampf, bei dem sie erneut die 1,40 m im Hochsprung meisterte.

Eine Reihe von Bestzeiten unserer Athletinnen folgten im anschließenden 75m-Sprint. So konnte z.B. Emma ihre bisherige Zeit auf beachtliche 10,21 sek. nochmals toppen und sich auch Emily auf 10,90 sek. steigern. Für Überraschung sorgte Lina mit ihrer Laufzeit von 11,29 sek. als somit Viertschnellste ihres Jahrganges.   

Für Zufriedenheit sorgten insgesamt solide Ergebnisse im Schlagballwurf, insbesondere die starke Wurfleistung von Emily und ihrer Steigerung auf 37,50 m.

Beim abschließenden Weitsprung bewies Emma einmal mehr Nervenstärke. Nach je einem ungültigem und verpatzen Sprung gelang ihr im dritten Versuch der Satz über die 5-m-Marke und perfektionierte so ihren Vierkampf. Mit dem Gesamtergebnis von 1847 Punkten erkämpfte sie sich die Titel der Regional- sowie Kreismeisterin in der AK W13. Auch Laura zeigte einen durchaus soliden Wettkampf mit Potential nach oben und erkämpfte sich 1549 Punkten, was mit dem 3. Platz auf Regional-, sowie Kreisebene belohnt wurde.

Emily beendete ihren Vierkampf mit einer weiteren Bestweite auf 4,36m im Weitsprung und insgesamt erreichten 1709 Pkt. und darf sich ebenfalls über ihre Regional-und Kreismeisterinnentitel in ihrer Altersklasse W12 freuen.

In der Mannschaftswertung der WJU14 kommen unsere drei Athletinnen somit zurecht auf den 1. Platz mit insgesamt 5105 Punkten

Im Dreikampf der W12 belegte Lina mit erreichten 1167 Pkt. den 2. Platz, gefolgt von Katharina mit 1118 Pkt. auf Platz 3. Auf Platz 6 kommt Maren mit 1029 Pkt. in der Gesamtwertung.

Den 4. Platz der Gesamtwertung im Dreikampf der W13 erkämpfte sich Letizia mit erreichten 1128 Punkten.


Team KiLA- Cup Fridingen

7. Kinderleichtathletik-Cup in Fridingen

Kinderleichtathletik macht Spaß und begeistert Groß und Klein. Das bewiesen unsere Nachwuchsleichtathleten beim 7. KiLA-Cup am Freitag, den 17.05.2019 in Fridingen.

Im Vorfeld trainierten Johannes Honer, Yannis Glökler, Sebastian Möller, Georg Janzarik, Luis Finkbeiner, Luisa Weißgraf und Alexandra Jäger fleißig das Werfen, Springen und Sprinten, um als Team „Flotti Karotti“ (U10) ein tolles Teamergebnis zu erzielen. Denn auf sie wartete ein Vierkampf aus 40m-Sprint, Schlagballwurf in Zonen, Weitsprungstaffel und abschließender 40m Hindernis-Sprintstaffel.

Spannend und kurzweilig zugleich ging es z.B. bei der Weitsprungstaffel zu, bei der die Teams in 2 Minuten möglichst viele Weitenpunkte erspringen sollten. Gefragt sind sowohl eine gute Reaktionsfähigkeit, Schnelligkeit als auch Sprungstärke, um möglichst viele Punkte innerhalb der vorgegebenen Zeit für das eigene Team zu sammeln.

Begleitet von Anja Weißgraf absolvierten unsere jungen Athleten ihre Stationen und zeigten bei der abschließenden Hindernis-Staffel, wie toll sie miteinander harmonieren und mit welcher Begeisterung sie bei der Sache sind. Das brachte ihnen schließlich den 3. Platz von 7 Teams.

In der Jahrgangsstufe U12 waren Sebastian Haas und Egemen Gökkaya mit von der Partie. Da aus den eigenen Reihen kein eigenes Team zustande kam, bildeten die Beiden zusammen mit Sophie Bohun und Clara Merkel vom TV Spaichingen das Mischteam „Die jungen Wilden“. Sarah Schulz begleitete sie als Teamcoach von Station zu Station. Beide konnten ihre Stärken im Wurf einbringen und zeigten gute Leistungen im Sprint sowie der abschließenden 4x40m Hindernis-Staffel. So erreichten sie mit ihrem Team schließlich den 1. Platz von 4 Teams, auch dank einer sprint- und sprungstarken Sophie Bohun!

Zum Gelingen der Veranstaltung trugen neben Antje Schulz (KiLA-Beauftragte des Kreises) als Koordinatorin außerdem Alexander Schulz als Kampfrichter beim Weitsprung sowie Silas Schulz mit der zielstrebigen Auswertung aller Ergebnisse (TV Möhringen) bei.


Regionalmeisterschaften Spaichingen

Starker Auftritt der Möhringer Leichtathletinnen – 5 Kreismeistertitel für Emma Schulz                         

Die Erfolgsserie unserer Leichtathletinnen setzt sich fort und die Bilanz nach unserem jüngsten Gastspiel bei den Kreismeisterschaften im Einzel - bzw. für die Jahrgangsstufen ab U18 bei gleichzeitigen Regionalmeisterschaften - am Samstag, den 11.05.2019 in Spaichingen, kann sich sehen lassen.

Mit insgesamt 9 Kreismeistertiteln, 4x Platz 2 und 2x Platz 3 sowie weiteren vorderen Platzierungen bestätigten unsere jungen Athletinnen Emily Müller, Lina Haussmann, Katharina Abt, Maren Föllmer, Emma Schulz, Laura Schilling und Letizia von Au ihre gute Form.

Wieder mit von der Partie Sarah Schulz, die erneut in den Wettkampfmodus wechselte. Belohnt wurde das mit den Titeln zur Regional- und Kreismeisterin im 100m-Sprint (14.01sek.) sowie im Weitsprung (5,03m) und bewies damit, dass sie es noch kann.

In der 4x75m Staffel wurden Laura, Maren, Emma und Emily ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit enormen Vorsprung und einer tollen Zeit von 41,79sek vor ihren Mitstreiterinnen. Damit unterboten sie ihre bisherige Bestzeit von 42sek.

Herausragende Leistungen zeigten Emily im Schlagball, mit neuer Bestweite auf 37m und Emma, die mit 4,95m die 5-Meter-Marke im Weitsprung nur knapp verfehlte, dafür aber erstmals im Hochsprung mit übersprungenen 1,42m die 1,40 überbieten konnte. Nervenstärke zeigte Emma beim Eintreffen an der Kugelstoßanlage, wo bereits der Wettbewerb in vollem Gang war. Ihren letzten verbleibenden und somit einzigen Versuch nutzte sie, die 3kg Kugel auf die Siegerweite von 7,91m zu stoßen. 

Steigern konnten sich auch Lina im Weitsprung auf 4,27m und sich über den 2. Platz freuen. Einen weiteren Kreismeistertitel gab es für Emily im Hochsprung mit übersprungenen 1,30m, die außerdem mit starken 11,12s auf den 2. Platz sprintete. Laura konnte im Weitsprung ebenfalls Zentimeter gut machen und sicherte sich mit neuer Bestweite von 4,34m den 3. Platz.  Mit insgesamt drei 4. Plätzen kann auch Katharina Erfolge für sich verbuchen.


Staffelmädels in Engen

 Bahneröffnung in Engen – Möhringer Leichtathletinnen bestätigen ihre Leistungen

Damit startete auch der Hegau-Bodensee-Kreis vergangenen Samstag, den 04.05.2019 in die Freiluftsaison. Gelegenheit für unsere Leichtathletinnen der WU14, sich außerhalb des Leichtathletik-Kreises Tuttlingen zu profilieren. Die Ergebnisse und Leistungen sprechen für sich und das Team Möhringen konnte erneut Zeichen setzen.

Zu Beginn stand die 4x75m-Staffel auf dem Programm. Mit couragierten Sprints und gelungenen Wechseln zwischen Laura Schilling, Maren Föllmer, Emma Schulz und Schlussläuferin Emily Müller, beendeten sie ihren Lauf mit dem Sieg und einer guten Zeit von 42,00sek.

Im Kugelstoßen der W13 beteiligte sich Emma Schulz und brachte die 3kg Kugel auf eine Weite von 7,95m und steigerte damit um gut einen Meter ihre Saisonbestweite.

Es folgte der Schlagballwurf für Katharina Abt und Emily Müller. Bei einsetzendem Regen konnten beide ihre Leistungen der vergangenen Woche zwar nicht wiederholen, jedoch mit einer soliden Serie um die 30m sicherte sich Emily mit erzielten 30,50m den Sieg, Katharina belegte mit 20m den 9. Platz.

Im Weitsprung bestätigte Emma ihre gute Form. Mit erreichten 4,75m gewann sie den Wettbewerb in ihrer Altersklasse, gleichzeitig verzeichnete Laura eine Steigerung ihrer persönlichen Bestweite auf 4,22m, was ihr den 4. Platz sicherte.

Im 75m-Sprint demonstrierten unsere Athletinnen erneut ihre Klasse. Mit der Zeit von 11,46sek. siegte Emily, gefolgt von ihrer Teamkollegin Maren, die in 11,76sek. auf Rang 2 sprintete. Beide bestätigten damit ihre Leistung der Vorwoche in der Altersklasse W12.

Bei den W13 toppte Emma ihre Zeit nochmals und konnte sich über ihre neue Bestzeit von 10,46sek. im Sprint freuen, was mit dem 1. Platz belohnt wurde. Ebenfalls steigern konnte sich Laura auf eine gute Zeit von 11,36sek., was ihr den 4. Platz bescherte.

Mit dem Hochsprung-Wettbewerb zog schlagartig die Schlechtwetterfront ins Engener Stadion ein. Dennoch versuchten unsere Athletinnen dem kalten und böigen Wind zu trotzen und ihren Wettkampf so gut wie möglich zu absolvieren. Emily übersprang die 1,24m und belegte damit Platz 2. Katharina freute sich über übersprungene 1,21m im Schersprung, was ihr den 3. Platz in dieser Disziplin sicherte.

Emma und Laura kamen beide über die 1,36m-Marke, was für Emma den 2. Platz bedeutete, mit einem Fehlsprung weniger als Laura, die somit Platz 3 belegte.

Sehr zur Freude ihrer Trainerin können wir mit der guten Bilanz von 5x Platz 1, 4x Platz 2 und 2x Platz 3, sowie weiteren vorderen Platzierungen, zufrieden sein.


Bahneröffnung Spaichingen

Gelungener Start in die Freiluftsaison zur Bahneröffnung in Spaichingen - 27.4.2019

Möhringer Leichtathletinnen begeistern mit tollen Leistungen

Bei der landesoffenen Bahneröffnung im Spaichinger Unterbachstadion am Samstag, den 27.04.2019, starteten unsere nun inzwischen routinierten Athletinnen Katharina Abt, Maren Föllmer, Lina Haussmann, Emily Müller (W12), Laura Schilling, Emma Schulz (W13) und Sarah Schulz (Frauen) fürden TV Möhringen im Kampf um gute Platzierungen. Gleichzeitig wurden erste Markierungen für die neue Saison gesteckt, die sich durchaus sehen lassen können. Mit insgesamt 7 ersten Plätzen und weiteren vorderen Platzierungen begeisterten unsere Athletinnen ihre Trainerin. Allen voran Tochter Emma Schulz, die gleich dreimal siegreich war und sich im Weitsprung besonders stark präsentierte, mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,86m.

Mit 2 ersten Plätzen folgte Emily Müller, die gewohnt stark den 75m Sprint (11,48s) meisterte, außerdem den 200g schweren Ball auf beachtliche 34m warf, was so nicht zu erwarten war.

Sarah, die nach längerer Pause wieder Wettkampflust verspürte, erkämpfte sich den Sieg im Weitsprung (4,84m) und einen 2. Platz im 100m-Sprint (14,06s), ohne nennenswerte Trainingsvorbereitung im Vorfeld.

Für positive Überraschung sorgte Lina Haussmann mit ihrer Weitsprungleistung von 4,18m, die ihr gleichzeitig den 1. Platz sicherte und ihr Ziel, die 4m-Marke zu knacken, damit erreichte.

Ebenso beachtlich und stark zu bewerten ist die Sprintleistung von Maren Föllmer, die in 11,75s auf den 4. Platz von 16 Athletinnen sprintete.

Aber auch Katharina und Laura zeigten solide Leistungen mit Luft nach oben, möglicherweise den nicht optimalen Wetterbedingungen geschuldet, die mit kühlen Temperaturen, teils böigem Wind und später einsetzendem Regen, neben allen Beteiligten, besonders den Athleten, -innen zu schaffen machten.

Dies jedoch trübte keinesfalls den positiven Teamgeist sowie die Freude an unserem Sport und der nächste Wettkampf kann folgen.


Kreismeisterschaft-Hallenmehrkampf in Gosheim - am 30.3.2019

4 Meistertitel für Möhringer Athleten

Mit insgesamt 11 Athleten/-innen starteten wir am Samstag, den 30.03.2019, bei den Hallen-Kreismeisterschaften in Gosheim im 3-Kampf (U10-U12) - 60m Pendellauf, Standweitsprung und Medizinballstoßen - bzw. 4-Kampf (U14-U16) - 60m Pendellauf, Standweitsprung, Kugelstoßen und Hochsprung.

Als unser jüngster Teilnehmer konnte sich Luis Finkbeiner im Teilnehmerfeld von 5 Athleten der AK M07 behaupten und sicherte sich mit 160 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten den Meistertitel. Ebenfalls stark präsentierte sich Sebastian Möller in der AK M08 und belegte im Teilnehmerfeld von 7 Athleten den 2. Platz. In der AK M09 ging Yannis Glökler an den Start. Motiviert absolvierte auch er seine Wettbewerbe und belegte den 10 Platz von 14 Teilnehmern.

In der Teamwertung erreichten damit Luis, Sebastian und Yannis den 3. Platz von 8 gewerteten Teams.

Einen weiteren Meistertitel erkämpfte sich im Dreikampf in der AK M10 Neuzugang Sebastian Haas gegen sieben Konkurrenten und sorgte ebenfalls für Begeisterung.

Erste Wettkampferfahrungen sammelten Tim Hartmann und Moritz Spieß in ihrer Altersklasse M12 und belegten hier die Plätze 4 und 5.

Einen engagierten Wettkampf bestritten auch Luisa Weißgraf und Alexandra Jäger in der W08. Belohnt wurde das bei Luisa mit dem 4. Platz, wobei sie Platz 3 um 2 Punkte knapp verfehlte. Alexandra belegte im Teilnehmerfeld von 8 Athletinnen den 6. Platz und sammelte ebenfalls erste Wettkampferfahrungen.

Mit gewohnt starken Leistungen präsentierten sich unsere Athletinnen in der Altersklasse WJ U14.

Den Meistertitel der W12 erkämpfte sich Emily Müller, die erstmals in Gosheim dabei war und top Ergebnisse abrufen konnte. Katharina Abt überzeugte trotz Erkältung ebenfalls mit guten Leistungen, musste sich jedoch mit dem erzielten 4. Platz der starken Konkurrenz geschlagen geben, im Feld von 8 Athletinnen.

Bei der W13 begeisterte Emma Schulz mit beachtlichen Leistungen, die ihr den Meistertitel in ihrer Altersklasse im Teilnehmerfeld von 12 Athletinnen sicherten.

In der Teamwertung erreichten Emily, Katharina und Emma somit dem 2. Platz von 5 gewerteten Teams.


Möhringer Sprinttalente beim Nachwuchsmeeting in Sindelfingen am 16.02.2019

Mit Emily Müller (W12) und Emma Schulz (W13) starteten 2 Athletinnen des TV Möhringen beim Nachwuchsmeeting im Sindelfinger Glaspalast, am Samstag, den 16.02.19. Für Beide war es der erste Wettkampf auf größerer Bühne, die bereits Erfolge auf Kreisebene verzeichneten.

Im breiten Teilnehmerfeld von 64 Athletinnen derAltersklasse W12, sowie 69 Athletinnen der W13, konnten Emily und Emma im 60m-Sprint souverän mithalten und sich beide für die A-Endläufe qualifizieren. Emily ging als Fünftschnellste (9,10 sek.) ins Finale und erkämpfte sich mit einem erneut couragierten Sprint und einer Zeit von 9,20 sek. schließlich den 9. Platz.

Emma, die im Vorlauf in 8,57 sek. zunächst auf Rang 5 sprintete, belegte nach einer nochmals starken Leistung im Endlauf mit 8,64 sek. den 7. Platz.

Für Emma stand mit dem Weitsprung ein weiterer Wettbewerb auf der Tagesordnung, ebenfalls bei starker Konkurrenz und zahlreicher Besetzung von 53 Athletinnen. Leider kam sie im Wettkampf mit ihrem Anlauf nicht zurecht und sprang lediglich auf solide 4,38m, was unter ihren Möglichkeiten blieb. Dies bewies sie mit einem letzten weiten, aber ungültigen Sprung.  Dennoch ordnete sie sich mit dieser Leistung auf Rang 19 ein und darf nun optimistisch in die neue Saison blicken.

Für beide Athletinnen und ihrer Trainerin war es ein tolle, neue Erfahrung und Motivation für das nächste Event!

A. Schulz